Offene Stellen im Coucou-Redaktions- und Verlagsteam

Autor*innen (flexibel, ehrenamtlich)

Schreibst du gerne? Setzt du dich gerne mit kulturellen und gesellschaftlichen Themen auseinander und würdest gerne mal ein Porträt, ein Interview, eine Reportage oder eine gut recherchierte Hintergrund-Geschichte schreiben? oder hast du Lust, ab und zu ein Albumtipp oder Buch-Tipp oder eine kurze Empfehlung zu einer Ausstellung, die du vo kurzem in Winti besucht hast, zu schreiben?
Das Kulturmagazin Coucou bietet dir einerseits eine Plattform, Texte zu publizieren (Print und Online), anderseits auch die Möglichkeit, ein Feedback von erfahrenen Autor*innen und Redakteur*innen zu bekommen. Die Idee des Coucou ist es, jungen Autor*innen und Journalist*innen, die Möglichkeit zu bieten, Schreiberfahrung zu sammeln, neue, kreative und unkonventionelle Herangehensweisen an Themen  oder verschiedene Stilformen auszuprobieren.

Das Coucou-Team arbeitet unabhängig und nicht gewinnorientiert. Das Redaktions- und Verlagsteam arbeitet grösstenteils ehrenamtlich, dass heisst, das Coucou kann dir keinen Lohn bieten, dafür die Chance Erfahrung zu sammeln, die auch für das Berufsleben von Vorteil sind. Zudem kannst du dich und deine Ideen einbringen und den Inhalt des Kulturmagazins aktiv mitgestalten. Interessiert? Dann melde dich mit einem kurzen Motivationsschreiben bei Sandra Biberstein unter redaktion@coucoumagazin.ch

Für angehende Autor*innen unter 30 gibts das Coup-Stipendium der Jungen Journalist*innen, bei dem du für aufwändigere Recherchen ein Stipendium in der Höhe von CHF 1'000 beantragen kannst. Das Coucou hat zudem für erfahrene Autor*innen und zeitintensive Recherchen / Bildkonzepte einen Recherchefonds  eingerichtet, um einzelne ausgewählte Texte und Bildkonzepte mit einem sympbolischen Honorar zu entlöhnen.

Bildermacher*innen (flexibel, ehrenamtlich)

Fotografierst, collagierst oder illustrierst du gerne und setzt dich gerne vertieft mit kulturellen und gesellschaftlichen Themen auseiander, um zu diesen in deinen Bildkonzepten auch mal einen eigenen Standpunkt zu erarbeiten? Und bist du gerne in Winterthur unterwegs und beschäftigst dich mit dem kulturellen Leben hier? 
Das Kulturmagazin Coucou bietet angehenden Bildermacher*innen einerseits eine Plattform, Bildkonzepte zu publizieren (Print und Online), anderseits auch die Möglichkeit, ein Feedback von erfahrenen Bildredakteur*innen zu bekommen. Das Coucou möchte jungen Bildermacher*innen, die Möglichkeit zu bieten, Erfahrung zu sammeln und neue, kreative und unkonventionelle Herangehensweisen an Themen /Bilderkonzepte auszuprobieren.

Das Coucou-Team arbeitet unabhängig und nicht gewinnorientiert. Das Redaktions- und Verlagsteam arbeitet grösstenteils ehrenamtlich, dass heisst, das Coucou kann dir keinen Lohn bieten, dafür die Chance Erfahrung zu sammeln, die auch für das Berufsleben von Vorteil sind. Zudem kannst du dich und deine Ideen einbringen und den Inhalt des Kulturmagazins aktiv mitgestalten. Interessiert? Dann melde dich mit einem kurzen Motivationsschreiben und deinem Portfolio bei Miriam Rutherfoord und Roman Surber unter bildredaktion coucoumagazin.ch

Das Coucou hat zudem für erfahrene Bildermacher*innen und zeitintensive Recherchen / Bildkonzepte einen Recherchefonds  eingerichtet, um einzelne ausgewählte Texte und Bildkonzepte mit einem sympbolischen Honorar zu entlöhnen.

Autor*in für eine Kunst-Rubrik

Schreibst du gerne? Interessierst du dich für Kunst im öffentlichen Raum? Und möchtest du praktische Schreiberfahrung bei einem Kulturmagazin zu sammeln? Wenn du zweieinhalb dieser Fragen mit Ja beantwortet hast – wunderbar! Lies doch noch etwas weiter:

Das Coucou ist zurzeit auf der Suche nach einer*m oder mehreren Autor*innen, die Zeit und Lust haben, die bereits bestehende Rubrik «Kunst im öffentlichen Raum» wieder aufleben zu lassen. Die Rubrik entstand, weil die Kunsthistorikerin Franca Bernhart während ihres Studiums in Kunstgeschichte (2011 bis 2020) beim Coucou über Kunstwerke in Winterthur zu schreiben begann und bemerkte, dass es vor allem über die Kunstwerke im öffentlichen Raum Winterthurs viele spannende Geschichten zu erzählen gibt. Aufgrund ihrer neuen Anstellung am Schweizer Institut für Kunst hat Franca die Rubrik im Dezember 2021 abgegeben. Nun suchen wir nach Nachfolger*innen, die Lust haben, sich mit den Werken auseinanderzusetzen, die noch nicht beschrieben worden sind. 

Falls du Interesse hast oder mehr zum Coucou und der Rubrik wissen möchtest, melde dich mit einem kurzen Motivationsschreiben bei
Aleks Sekanić unter redaktion@coucoumagazin.ch.

Eydu-Schreiber*in

ANLEITUNG FÜR EYDUS:

  1. Wähle einen Ort in Winterthur aus.
  2. Schreibe ein Eydu: Titel + 3 Zeilen à 5-7-5 Silben.
  3. Schicke das Eydu an julius.schmidtcoucoumagazin.ch
  4. Von den eingesendeten Eydus werden einige ausgewählt und in der nächsten Ausgabe abgedruckt.