Inhaltsverzeichnis

Coucou empfiehlt

Von Andy Markwalder

Wohnphilosophie des Zusammenlebens

Von Sharon Kesper (Text) Und Céline Brunko (Bild)

Wie Inseln über der Stadt

Von Lena Zumsteg (Text) und Patricia Keller (Bild)

Gemeinsame Sache im Paradise Töss

Porträt über Monika Imhof von Lena Zumsteg (Text) und Tobias Garcia (Bild)

Wenn alles zu viel wird

Von Hanna Widmer (Text) und Samuel Jordi (Illustration)

Kindermode und das Dritte Reich

Kolumne «Kuriositäten-Kabinett» von Miguel Garcia (Text) und Tobias Garcia (Bild)

Die Testphase läuft

Kolumne «Zur Grossstadtlage» von Like Mike

Dä Dance im Olivehain

Kolumne «Text mit Bild» von Dania Sulzer

Coucousin

Comic von Balthasar Bosshard, Text von Thorsten Polomski

Über den Zwang zu heiraten

Interview mit Anu Sivaganesan von Sandra Biberstein (Text) und Lilian Caprez (Bild)

Bild auf Bild §23

Bild-Kolumne von 

Daheim im Türmlihaus

Von Seline Dubach (Text) und Miriam Rutherfoord und Joke Schmidt (Bild)

Im Film

Kolumne «Achterbahn» von Maline Mandarine

Fahnenstolz und Sozialwerke

Kolumne «Politiksicht» von 

...

Kolumne «Über Kunst»

Das Musikfestwochen-Einmaleins

Vorschau von Olivia Staub (Text) und Camille Hafner (Bild)

Rezept mit Kornellkirschen

Von Fabian Häfeli

Trink mal

Getränketipps von Marcel Rubin

Trag mal

Modetipps von Martina Straub

Hör mal

Albumtipps von Winterthurer Programmmachern

Lies mal

Literatur-Tipps von Barbara Tribelhorn und Martina Keller

Schau mal

Filmtipps von Matthias Sahlo udn Stephanie Werder

Coucou §68 August 18

Page Blanche §68 August 18

Page Blanche §68 August 18 von Pepita Gonzale.

Fasziniert und begeistert von der Anti-Ästhetik, fotografiert Lisa Pepita Weiss unter dem Pseudonym «Pepita Gonzales» leidenschaftlich gerne Fragmente von Essensabbildungen an Fast-Food- und Imbissbuden. «Immer mit dem Fokus auf die dem vorbeihastenden und hungrigen Blick verborgene Schönheit», wie sie sagt. Die in Winterthur aufgewachsene Grafikdesignerin veröffentlicht die Bilder auf ihrem Instagram-Account. Für die Freiluft-Kunst-Galerie #coucoukunst auf dem Musikfestwochengelände hat sie vier Fragmente drucken lassen.

#coucoukunst ist eine Herzenszusammenarbeit des Kulturlokals Salzhaus, der Musikfestwochen und dem Coucou. Über zehn lokale Künstlerinnen und Künstler sowie Gäste aus der halben Schweiz stellen in der und um die Schlemmerei herum eigens für das Festival geschaffene Werke aus. Und das Beste daran: Ihr könnt die Kunst nach zwölf Tagen Festival-Dasein kaufen. Ein entsprechender Katalog liegt am Info Point auf. Anfragen werden auch per Mail an mfw@coucoumagazin.ch entgegengenommen. Bei einem Kauf unterstützt du alles auf einen Schlag: lokale Kunst, lokale Musik und lokalen Kulturjournalismus. 80 Prozent des Erlöses geht direkt an die Kunstschaffenden, 20 Prozent ans Coucou, das Salzhaus und die Musikfestwochen.