Aufruf Goldene Feder 2022

1. Juni 2022

Um Kulturschaffende in ihrem Engagement zu bestärken, hat das Coucou 2018 den alternativen Kulturpreis für Winterthur ins Leben gerufen: die godenen Federn. Am 2. Dezember sollen nun zum dritten Mal die goldene Federn verliehen werden. Um zu entscheiden, an wen die insgesamt fünf goldenen Federn gehen sollen, möchten wir nicht nur Expert*innen aus der Kulturszene, sondern auch dich dazu auffordern, uns deine Vorschläge einzusenden. Wer ist dir in den letzten zwei Jahren (Mitte 2020 bis Mitte 2022) besonders aufgefallen? Wer hat für dich durch ihr*sein künstlerisches Schaffen, durch ein für Winterthur relevantes gesellschaftliches oder kulturelles Projekt oder durch ihr*sein Engagement als solches eine goldene Feder verdient? Wer setzt neue Impulse in der Kulturszene Winterthurs? Und wer belebt die Stadt durch ihre*seine Arbeit im Hintergrund? Schick uns den/die Namen und eine kurze Begründung, warum und in wecher der hier aufgeführten Rubriken der goldenen Federn du die Person, das Duo, das Kollektiv, den Verein oder die Institution auszeichnen möchtest, an redaktion@coucoumagazin.ch. Einsendeschluss ist am 25. Juli. Wir freuen uns auf deine Hinweise!

Die Rubriken sind:

Umtriebiger Kuckuck

Umtriebige Kuckucke bereichern und beleben Winterthur als Kulturstadt insgesamt. Sie fördern die Vernetzung der Kulturschaffenden untereinan-der, schaffen Plattformen oder leisten im Hintergrund Ausserordentliches.

Singende Nachtigall

Als Einzelpersonen, als Bands oder als Kollektive überraschen singende Nachtigallen mit ihren Projekten im Bereich Musik, Klangkunst, Performance oder Musik-Produktion die Zuhörer*innen immer wieder aufs Neue. Sie haben Mut, experimentieren, brechen mit Konventionen und sind auf der Suche nach neuen, spannenden Formen von Musik.

Schreibende Gans

Ob mit Prosa oder Lyrik, mit literarischen Projekten, Texten für Theaterstücke, mit Drehbüchern, mit Audio-Formaten wie Hörspielen oder mit Kritiken, Analysen und mit ausserordentlichen Hintergrund-Reportagen – schreibende Gänse regen mit ihrem*seinem Schreiben zum Nachdenken über die Welt und/oder Winterthur an.

Performender Paradiesvogel

Das Ausloten der Beziehung zwischen Publikum und Bühne/Leinwand steht in der Arbeit von performenden Paradiesvögeln im Mittelpunkt: Sie schaffen es durch ihre Performance, ihre choreographische oder filmische Arbeit die Zuschauer*innen nicht nur zu fesseln, sondern auch herauszufordern. Sie hinterfragen konventionelle Bühnensettings und erproben neue künstlerische Strategien im virtuellen oder öffentlichen Raum.

Schöne Pfauen

Schöne Pfauen setzen im Bereich Bildende Kunst, Fotografie, Design oder Installation neue künstlerische Akzente. Zudem brechen sie aus den bekannten Genres aus und eröffnen durch ihre Arbeiten neue Perspektiven auf gesellschaftlich wichtige Themen.

Die Preisverleihung

Am Freitag, 2. Dezember 2022 feiert das Coucou sein 10-Jahre-Jubiläum. Dazu möchten wir alle Leser*innen, alle Mitwirkenden, alle Kulturschaffenden zu einem Fest im Salzhaus einladen. Im Rahmen diesers Jubiläumsfeier wird auch die Preisverleihung der goldenen Federn stattfinden. Wir freuen uns auf das Fest!