Inhaltsverzeichnis

Coucou empfiehlt

Von Andy Markwalder (Texte)

Ein Klubfestival setzt neue Akzente

Von Sandra BIberstein (Text) und Corinne Jolliet (Bild)

Unfassbar Kostbar. Von Passant*innen und ihren liebsten materiallen Begleitern

Von Eva Kunz (Text) und Giglio Pasque (Bilder)

Daheim an der Ida-Sträuli-Strasse

Von Rebecca Lehmann (Text) und Miriam Rutherfoord & Joke Schmidt (Bild)

Die Kunst der Vielstimmigkeit. Interview mit Musiker Fred Frith

Von Damian Christinger (Text) und Lilain Caprez (Bild)

Der entfernte Coucousin

Comic von Daniel Bosshard

Am weitesten innen

Kolumne «Text mit Bild»

Blühende Fantasie

Kolumne «Tabu» von Tom Combo (Text) und Zoé Weilenmann (Bild)

Bei Stufe 10 angekommen

Porträt über Pascal Mettler von Hanna Widmer (Text) und Severin Bigler (Text)

Ab- und Aufbruch auf einen Schlag. Die Oxyd-Kunsträume ziehen um

Von Sandra Biberstein (Text) und Thomas Rutherfoord (Bild)

Tagebuch des Malvenfarbigen

Von Julia Toggenburger (Text) und Patricia Keller (Bild)

Bild auf Bild §33

Von Taraneh

«Klassische Musik hat nichts Verstaubtes»

Vorschau zu Junge Zürcher Harmoniker von Lena Zumsteg (Text) und Philipp Seewer (Bild)

Trink mal

Getränketipps von Marcel Rubin

Hör mal

Albumtipps von Winterthurer Programmmacher*innen (Nik Fischer, Matthias Schlemmermeyer, Tom Schmid, Raffaela Kolb, Leylah Fra)

Lies mal

Literaturtipps von Miguel Garcia und Claudio Notz

Schau mal

Filmtipps von Matthias Sahli und Stephanie Werder

Coucou §79 September 19

Page Blanche §79 September 19

Micha Niederhäuser, DM ASMR, Fotographie, Grafikdesign, 2019.

 

«Mag Kunst und Fussball. Mag Yoga und MMA (Mixed Material Arts). Mag Klassische Musik und Trap. Mag Mode und Autos. Mag Meditation und Moshpits. Mag Deutsch und Mathe. Mag Emotionen und Logik. Beisst in Glacés.» Mit scheinbaren Gegensätzen beschreibt sich Micha Niederhäuser selbst. Doch was auf den ersten Blick nicht zusammenpassen will, ergibt in Kombination ein spannendes Zusammenspiel. Das zeigt sich auch im Werk mit dem Titel «DM ASMR», das er für die Freiluft-Kunst-Galerie #coucoukunst auf dem Musikfestwochengelände erarbeitet hat und das in dieser Ausgabe als Page Blanche abgedruckt ist. Micha Niederhäuser schreibt nämlich nicht nur regelmässig als Autor beim Coucou, der 23-Jährige ist auch gestalterisch sehr aktiv. Zurzeit studiert er visuelle Kommunikation an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

 

#coucoukunst ist eine Herzenszusammenarbeit des Kulturlokals Salzhaus, der Musikfestwochen und des Coucou. Zehn Künstler*innen sowie Gäste aus Winterthur und Umgebung stellten auf der Schlemmerei eigens für das Festival geschaffene Werke aus. Wer die Chance nach zwölf Tagen Festival-Dasein noch nicht gepackt hat: Einige der Kunstwerke können noch im Original erworben werden. Anfragen werden über redaktion@coucoumagazin.ch entgegengenommen.