Wir, die wir jung sind

Wir, die wir jung sind

«Radha will losrennen. Doch die Schuhe, das Kleid, das Schultertuch.» Indien: Das Dilemma der Frauen, die Gesellschaftsnormen, die starren Hierarchien – all das hat Preti Taneja in diesen unerschrocken politischen und originellen Debütroman gepackt.

Die englische Journalistin, Herausgeberin und Schriftstellerin hat als Menschenrechtsaktivistin aus verschiedenen Brandherden der Welt berichtet. Nun wendet sie ihr Studium der Literaturwissenschaften an, um angelehnt an Shakespeares «König Lear» ein gewaltiges Familienepos im heutigen Indien zu erzählen. Damit gewann sie in der englischen Welt einige Auszeichnungen, die Übersetzungsrechte zu diesem Pageturner wurden in zahlreiche Länder verkauft. Taneja Preti wird als vielversprechende neue Stimme der sogenannten «Weltliteratur» angepriesen.

«Wir, die wir jung sind» umfasst 629 Seiten.

 

Barbara Tribelhorn ist Co-Präsidentin der Literarischen Vereinigung Winterthur.

Die Nachkommende
Lies mal

Viele Stunden verbringt die junge Protagonistin unterwegs – in Zügen, Bussen, zwischen der Heimat in Zagreb, Zürich, ihrem Wohnort, und Paris, wo ihr Geliebter lebt.

Die Reisenden
Die Reisenden
Lies mal

Es ist ein grossherziges und sehr scharfsinniges Buch, das hier empfohlen wird. Es umspannt eine bewegte Zeit, die von den amerikanischen Bürgerrechtsbewegungen bis zur Ära Obama reicht, und bietet…

Glasmurmeln, ziegelrot
Glasmurmeln, ziegelrot
Lies mal

Geschichten sind für «das Kind» in Rühmanns Roman überlebenswichtig. Es stellt sich vor, wie die Schikanen der Betreuerin im Waisenheim, einer «bösen Zauberin», Teil eines Trainings zum Drachentöter…

Hungrige Tastatur
Hungrige Tastatur
Lies mal

Sie ist immer und überall anzutreffen, wenn es nur im Entferntesten etwas mit Buchstaben, Schreiben oder Lesen zu tun hat. Sie ist unsere Stadtkolumnistin für RonOrp. Sie ist einer der…

Was das Leben kostet
Was das Leben kostet
Lies mal

In der ersten Szene beobachtet die Ich-Erzählerin eine junge Frau, die einem älteren Mann in einer Hotelbar erzählt, wie sie beim Tauchen in einen Sturm geriet und ihr niemand half – eine Geschichte,…