Rosa Buch – Queere Texte von Herzen

Rosa Buch – Queere Texte von Herzen

Die LGBTQ-Aktivistin Anna Rosenwasser hat im Februar 2023 ihr erstes Buch veröffentlicht. Es ist ein buntes Sammelsurium von essayistischen Texten, das mit viel Humor für mehr Offenheit und Toleranz plädiert.

Rosa sei ihre Lieblingsfarbe, erklärt Anna Rosenwasser schon auf der ersten Seite ihres Buchs. Es überrascht daher nicht, dass ihr Erstling diesen Titel und wortwörtlich diese Farbe trägt. Es sei jedoch ein längerer Prozess gewesen, bis sie sich getraute, sich das einzugestehen. Schliesslich hätten bereits die Nazis die Farbe Rosa benutzt, um queere Menschen zu markieren und damit abzuwerten. Ausserdem gilt sie gesellschaftlich bis heute als «Mädchenfarbe». Erst später habe Rosenwasser begriffen, dass es nichts Schlechtes ist, sich zu dieser Farbe zu bekennen: Alle sollten so feminin oder maskulin sein dürfen – oder beides, oder keines davon – wie sie möchten. Ein Plädoyer, das sich durch ihren Erstling zieht. Die Themen sind bunt: Coming-outs, die Existenz oder Nicht-Existenz von Bisexuellen, Widerstand gegen und Nachdenken über herrschende Normen, Feminismus und immer wieder: Liebe. Die Autorin ist auch mal «hässig» über Diskriminierung und Ungerechtigkeit. Und manche Texte sind frei erfunden. Allen gemeinsam ist jedoch eine ungeheure, lebendige Zuversicht, die motiviert, zu sich selbst zu stehen und Farbe zu bekennen.

«Rosa Buch – Queere Texte von Herzen» umfasst 240 Seiten und wiegt 414 Gramm.

Marina Zwimper ist Germanistin und Oboistin.

Anleitung ein anderer zu werden
Anleitung ein anderer zu werden
Lies mal

In diesem autobiografischen Roman beschreibt der Autor, wie er von Eddy Belleguele, einem Nie-mand aus der Provinz, zum intellektuellen Shootingstar Édouard Louis wird.

Eine Autobiographie
Eine Autobiographie
Lies mal

Es gibt Menschen, deren Lebensgeschichte ist so spannend und vielfältig, dass sie eigentlich mehrere Bücher benötigen würden, um ihre Erfahrungen und Erlebnisse erzählen und weitergeben zu können.

Verdunstung in der Randzone
Verdunstung in der Randzone
Lies mal

Der in Bayern aufgewachsene Autor Ilija Matusko legt mit seinem Debüt einen nachdenklichen Text über Herkunft, Scham und Klassenbewusstsein vor.

Die Mitternachtsbibliothek
Die Mitternachtsbibliothek
Lies mal

Was wäre, wenn? Was die meisten nur im Tagtraum ausleben, ist für Nora zur Realität geworden.