«Der Groove muss stimmen»
«Der Groove muss stimmen»
Im Porträt

Szenografin Melanie Mock fordert heraus: Sie lässt ein Dorf zur Bühne werden, macht Bewohner*innen zu Schauspieler*innen. Das Schaffen der Winterthurerin ist ein Lockruf aus der Komfortzone.

Die Tiernäherin
Die Tiernäherin
Im Porträt

Als Kind bewunderte Claire Gohard im Dorfmuseum bei den Grosseltern die ausgestopften Tiere. Heute präpariert die junge Französin diese im Naturmuseum Winterthur selbst.

Ein Handwerker tritt ab
Ein Handwerker tritt ab
Im Porträt

Sein halbes Leben verbrachte Thomas Mink in seiner Polsterwerkstatt. Nun gibt er das Geschäft ab. Über das Arbeiten zwischen «altem Gerümpel».

Immer mit der Zeit
Immer mit der Zeit
Im Porträt

Ana Tajouiti erfand schon als Kind ihre eigenen Choreografien. Die Leidenschaft hat sie zum Beruf gemacht: Heute tanzen in ihren Tanzstudios rund 550 Schüler*innen.

Blindes Vertrauen zur Musik
Blindes Vertrauen zur Musik
Im Porträt

Seit 13 Jahren ist Fabian Frischknecht aka Fabe Vega mit der Gitarre unterwegs. Dabei fordert der feinfühlige Musiker nicht nur sich selbst heraus, sondern auch sein Publikum.

Der Reparateur
Der Reparateur
Im Porträt

Der Trend zurück zum Analogen kam für ihn genau richtig. Pascal Vogel hat seine eigene Werkstatt, in der er Tonbandgeräte und Plattenspieler wieder zum Laufen bringt.

Mit dem Strom, aber anders
Mit dem Strom, aber anders
Im Porträt

Vom quirligen Pop des Duos Ikan Hyu bis zum Schlager mit der Fernsehband: Die Winterthurer Musikerin Anisa Djojoatmodjo macht vieles – auf ihre eigene Art.

Ohren auf für Nico Feer
Ohren auf für Nico Feer
Im Porträt

Zurzeit beschreibt er sich als Musiker und Theaterproduzent. Nico Feer ist sich gewohnt, seine Berufsbezeichnung öfters anzupassen.

Sarah macht
Sarah macht
Im Porträt

Über die Gleichstellung von Mann und Frau wird viel geschrieben und geredet. Sarah Akanji ist es wichtiger, solche Ansätze umzusetzen, und sie macht das auf verschiedene Arten.

Feurig wie Chili
Feurig wie Chili
Im Porträt

Jojo Kunz scheut sich nicht, ihre Emotionen zu zeigen. Die 38-jährige Kontrabassistin und Klavierlehrerin hat reichlich Power: Einen Tag frei zu machen, fällt ihr nicht leicht.

Eine gemeinsame Sache im «Paradise Töss»
Eine gemeinsame Sache im «Paradise Töss»
Im Porträt

Sie ist in Winterthur aufgewachsen und wohnt nun seit über 25 Jahren in Töss. Ein Stadtteil, der oft für Gesprächsstoff sorgt. Für Monika Imhof genau der richtige Ort, um zusammenzuleben.

Ein guter Beobachter
Ein guter Beobachter
Im Porträt

Bücher und Spiele zu entwickeln sei, als würde man Briefe in die Welt senden, ohne die Empfänger und Empfängerinnen zu kennen, sagt Daniel Fehr. Manchmal komme dabei sogar etwas zurück.

Musikerin mit Leib und Seele
Musikerin mit Leib und Seele
Im Porträt

Dass sie Musikerin werden will, hat Vanja Vukelic schon immer gewusst. Die Winterthurerin musste nur noch auf ihren Bauch hören. Zurzeit startet sie mit ihrer Band Mama Jefferson durch.

Chronist durch Zufall
Chronist durch Zufall
Im Porträt

Andreas Wolfensberger fängt mit seiner Kamera seit über 50 Jahren Abbilder der Realität ein. Dabei entstand eine bedeutungsvolle Fotosammlung über die Stadt Winterthur.

Der Glückspilz
Der Glückspilz
Im Porträt

Eine nächtliche Begegnung mit einem tschechischen Mimen führte den jungen Joe Fenner in die Welt der Geschichten und Illusionen. Heute unterrichtet er an der Theaterschule Dimitri.

Zwei Seelen in einer Brust
Zwei Seelen in einer Brust
Im Porträt

Susan Schochs Stahlbogen vor der Kirche Rosenberg machte Furore. Mal bunt und wild, mal schlicht und zart – die Kunst der 69-jährigen Malerin und Plastikerin ist facettenreich.

Teil der Band
Teil der Band
Im Porträt

Während auf der Bühne die Musikerinnen und Musiker spielen, steht der Winterthurer Tontechniker Jonas Häni hinter dem Mischpult – abseits des Rampenlichts und doch irgendwie mittendrin.

Ein Koch ohne Kochlöffel
Ein Koch ohne Kochlöffel
Im Porträt

Von püriertem Fleisch in Wurstform bis Bärlauch-Spätzli: Diätkoch Marco Jegerlehner sorgt dafür, dass im Kantonsspital Winterthur die Mahlzeiten für alle bekömmlich sind.

«Kultur ist kein Luxusgut»
«Kultur ist kein Luxusgut»
Im Porträt

Sie ist Bassistin, Fotografin, Programmmacherin und Kulturliebhaberin. Leylah Fra ist in Winterthur geboren und hat ihr Herz an die Kultur und vor allem an die Musik verloren.

Kein Tag wie der andere
Kein Tag wie der andere
Im Porträt

Ihre Leidenschaft hat sich Jael Signer zum Beruf gemacht. Und obwohl sie kaum Freizeit hat, fühlt sich das Schneidern für sie nicht wie Arbeit an.

«Entweder ganz oder gar nicht»
«Entweder ganz oder gar nicht»
Im Porträt

Luca Santarossa hat viele Jobs gemacht, bis er da war, wo er heute ist. Doch nun scheint der Radio-Kursleiter angekommen und setzt sich mit viel Herzblut für seine Projekte ein.

Die Verschmelzung zweier Welten
Die Verschmelzung zweier Welten
Im Porträt

Vom Land in die Stadt: Mit ihrer Begeisterung für das Kontroverse ist Stefanie Kägi dabei, sich in Berlin als Akrobatin der Materialien ihren Platz in der Kunstwelt zu erkämpfen.

Der gute Geist der Villa Sträuli
Der gute Geist der Villa Sträuli
Im Porträt

Seit 2005 ist Annelise Schmid Leiterin der Villa Sträuli und sorgt sich um das Haus, die Mitarbeitenden und die Gäste. Nun steht dem Projekt Villa Sträuli eine etwas ungewisse Zeit bevor

«Um 9 Uhr schlafen die Füsse noch»
«Um 9 Uhr schlafen die Füsse noch»
Im Porträt

Simone Cheremeteffs Tanzkarriere begann an der Ballettschule für das Opernhaus Zürich. Seit 29 Jahren ist sie nun Tanzlehrerin in ihrem eigenen Dance Center in Winterthur.

Der Schutzherr ausrangierter Bücher
Der Schutzherr ausrangierter Bücher
Im Porträt

Seit über 40 Jahren verwaltet Ulrich Harsch das Antiquariat im Rathausdurchgang. Sein Lebensprojekt war nicht geplant, aber dennoch ein guter Zufall.

Das grosse Ganze im Blick
Das grosse Ganze im Blick
Im Porträt

Über die Hälfte ihres Lebens ist Constanze Schade schon Lehrerin. Dabei hat sie nie vergessen, auch selbst noch zu lernen.

«Die Welt ist absurd»
«Die Welt ist absurd»
Im Porträt

Der Winterthurer Filmemacher Matthias Sahli will den Film revolutionieren. Am 19. Mai feiert sein Abschlussfilm «Intervention in einer Bank» im Kino Loge Premiere.

Wenn Fantasie Universen verbindet
Wenn Fantasie Universen verbindet
Im Porträt

Der Mann mit dem Zylinder malt Bilder, die von Dualität erzählen. Licht und Schatten, Realität und Surrealismus – Harold Cuevas Leben ist davon genauso gezeichnet wie seine Kunst.

Verkäufer am Puls der Stadt
Verkäufer am Puls der Stadt
Im Porträt

Unaufdringlich aber stets zugegen: Negasi Garahassie ist durch seine Arbeit als Surprise-Verkäufer das ganze Jahr durch auf den Strassen Winterthurs unterwegs.