Frauenstadtrundgang Winterthur «Mythos Töss – Klosterleben, Industriequartier und Multikulti»

Frauenstadtrundgang Winterthur «Mythos Töss – Klosterleben, Industriequartier und Multikulti»
Premiere des neusten Rundgangs «Mythos Töss»

Wenn plötzlich eine Nonne mit einem Fensterrahmen vor dem Gesicht die Rieterbelegschaft vor dem Firmentor verwirrt, zwei Frauen in Kleidern aus dem letzten Jahrhundert vor dem Schulhaus Eichliacker die Internationale singen und etwas später in bester PR-Manier auf dem Dorfplatz den Glanz und die Vorzüge des Einkaufspalastes Zentrum Töss anpreisen wird klar: Der Verein Frauenstadtrundgang Winterthur ist unterwegs. Während eine Rundgängerin die Gäste vom Mittelalter bis in die Neuzeit begleitet, treten zwei Vereinsmitglieder in wechselnden Rollen und Kostümen auf, um historische Fakten auf unterhaltsame Art in Szene zu setzen.

 

Töss hat viele Gesichter und Facetten. Es hat sich vom Bauerndorf zum Arbeiterviertel und schliesslich zum multikulturellen Stadtteil entwickelt. Im Zuge diese Entwicklung hat sich auch das Zentrum von Töss mehrfach verschoben und so den Charakter des Ortes verändert. Dies zeigt der Verein Frauenstadtrundgang Winterthur auf seinem neusten, rund zweistündigen Rundgang durch die Geschichte des einstigen Winzerdorfes und heutigen Stadtquartiers. Töss war bereits einmal Schauplatz eines Frauenstadtrundgangs. «Niemals Feierabend – Winterthurer Arbeiterinnen 1870 – 1920» hiess der zweite Rundgang des Vereins, der heute noch privat als einstündiger Vortrag gebucht werden kann.

 

Der Rundgang «Mythos Töss» ist der elfte thematische Rundgang, den der 1997 gegründete Verein Frauenstadtrundgang Winterthur öffentlich anbietet. Nachdem die Theatereinlagen vom ersten Rundgang 1998 an («Sulzer, Rieter, Furrer & Co: Winterthurer Frauen 1798 – 1848») auf grossen Anklang beim Publikum stiessen, ist der Verein dem Konzept der inszenierten Rundgänge treu geblieben und hat das Inszenierungskonzept weiter ausgebaut. Historikerinnen recherchieren Fakten und mit Hilfe einer Regisseurin werden die Rechercheergebnisse aus Archiven und Bibliotheken in ein Drehbuch verarbeitet. Ein Vereinsmitglied kümmert sich um Kostüme und Requisiten. Danach geht es auf die Strasse und für die Rundgängerinnen heisst es: «Proben, proben, proben». Beim Rundgang «Mythos Töss – Klosterleben, Industriequartier und Multikulti» hat die Schauspielerin Sabina Deutsch zum dritten Mal für den Verein Regie geführt, die Projektleitung hatte die Historikerin Karin Briner inne.

Treffpunkt: Bushaltestelle Zentrum Töss (stadtauswärts)

Tickets: Am Rundgang erhältlich oder VVK Winterthur Tourismus



Dass der Verein alle zwei Jahre einen neuen Rundgang, szenische Vorträge sowie Schülerrundgänge erarbeiten kann, ist nur dank grosszügigen Gönnerinnen und Gönnern möglich.

Teilen
Diverses

Sa 15. Sept 11:00 Uhr

Eintritt 23.–
AHV/Legi 18.–
Kulturlegi 16.–

Adresse

Verein Frauenstadtrundgang Winterthur
8401 Winterthur

Di 18. Sept

Mi 19. Sept

KMU-Apéro

KMU-Apéro

Diverses

17:30 - 19:30 Uhr
Albani Music Club Winterthur

Do 20. Sept

Fr 21. Sept

Girls' Night

Girls' Night

Kinder

17:45 - 20:15 Uhr
Stadtbibliothek am Kirchplatz Winterthur

Comebuckley

Comebuckley

Musik

20:00 Uhr
Dimensione Bistro Bar Café Winterthur

Der Fall Hamlet

Der Fall Hamlet

Theater

20:15 Uhr, CHF 32/16
Figurentheater Winterthur Winterthur

Ex Machina

Ex Machina

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Cuba meets Switzerland

Cuba meets Switzerland

Konzert

20:00 Uhr, CHF 50/36/26 CHF, Studenten/IV 50% Ermässigung
Kongress- und Kirchgemeindehaus Winterthur

Sa 22. Sept

Der Fall Hamlet

Der Fall Hamlet

Theater

20:15 Uhr, CHF 32/16
Figurentheater Winterthur Winterthur

trio arsis

trio arsis

Konzert

11:00 Uhr, CHF Eintritt 30 Franken, ermässigt (Legi) 20 Franken, Kinder bis 16 Jahre gratis
Altes Stadthaus Winterthur

So 23. Sept

Mo 24. Sept

Ex Machina

Ex Machina

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Di 25. Sept

Jane

Jane

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur