Quasi Neoliberamente

Quasi Neoliberamente
musica aperta

Thomas Kessler (*1937)        Lufttore (2006) für Bassklarinette und Akkordeon

 

Leah Muir (*1978)                  I frammenti di desiderio (2008/2018) für Bassklarinette und Akkordeon

 

Rajiv Satapati (*1983)            D36-144 (2021) für Bandoneon solo

 

Iris ter Schiphorst (*1956)      Hi Bill! (2005) für Bassklarinette solo

 

Keïko Harada (*1968)            midstream (1997/2003) für Klarinette/Bassklarinette und Akkordeon

 

Uroš Rojko (*1954)                Quasi Neoliberamente (2016) für Klarinette und Akkordeon

 

«Quasi Neoliberamente» ist ein Konzertprogramm mit abwechslungsreichen Werken aus dem 21. Jahrhundert, bei dem zwei unterschiedliche Instrumente ein musikalisches Miteinander formen sowie eine spannende Performance entsteht mithilfe von Texteinschüben, Sprachfetzen, Silben-Aneinanderreihungen und auch Requisiten: Unsichtbare Tore, welche Situationen verändern bis zur absoluten Stille (Kessler). „Was du liebst, dein Schicksal ist“ - vertonte Kurzstücke nach Frank Bidarts Gedichtband „Desire“ (Muir). Improvisation mittels Würfel, theatralische Erklärung zur Funktionsweise des Bandoneons (Satapati). „Eine kleine Hommage an unzählige Stunden in verrauchten Clubs und Übungskellern.“ (Schiphorst). Kommunikation ohne Worte, Aufeinanderprallen individueller musikalischer Räume, geschmeidiger Reichtum an Klangfarben und Intonation (Harada). Höfliche Wortwechsel, ungeduldiger Dialog, aggressiver Konflikt und heftige Eskalation (Rojko).

 

Die Musikerinnen Azra Ramić (Klarinette) und Ina Callejas (Akkordeon) stehen seit 2012 gemeinsam auf der Bühne. In ihren Konzertprogrammen liegt der Fokus auf zeitgenössischer Musik, wobei sich die kleine Formation auch des öfteren zu einer Trio- oder Quartett-Besetzung erweitert oder Streifzüge ins Szenische unternimmt: „CHEMISTRY: Lab - Inszenierung mit Musik, Text und Schauspiel“ (2019) oder „Apartment: Musiktheater von Edward Rushton“ (2017).

 

Azra Ramić (Klarinette) studierte in Sarajevo und Bern. Sie hat mit bedeutenden Komponisten wie Heinz Holliger, Jürg Wyttenbach, Richard Barrett, Simon Steen-Andersen, Caspar Johannes Walter, Ondrej Adamek und anderen zusammengearbeitet. Als Solistin und Kammermusikerin trat sie mit Musikern wie Patricia Kopatchinskaja, Sarah Maria Sun, Ernesto Molinari und Hamid Drake auf. Azra Ramić ist Mitglied des Ensemble Bayona, Ensemble SONEMUS sowie Ensemble Lemniscate und tritt regelmässig mit Ensemble Contrechamps, Collegium Novum Zürich, Ensemble Proton Bern, dem Solistenensemble Kaleidoskop und Nouvel Ensemble Contemporain auf. Von 2006 bis 2017 war sie SoloKlarinettistin des Symphonieorchesters Sarajevo und von 2015 bis 2019 Geschäftsführerin des Festivals für zeitgenössische Musik SONEMUS Fest in Sarajevo. 2017 gewann sie den dritten Preis beim Wettbewerb für Interpretation zeitgenössischer Musik „Concours Nicati“.

 

Ina Callejas (Akkordeon) studierte in Trossingen, San Sebastián und Bern. Sie konzertiert auf internationalen Festivals, wie Lucerne Festival, Davos Festival „Young Artists in Concert", Schleswig-Holstein Musik Festival, Warschauer Herbst, Donaueschingen Off und Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik. Sie tritt regelmäßig am Opernhaus Zürich auf, spielte u.a. mit dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem hr-Sinfonieorchester, dem Berner Symphonieorchester, der Sinfonietta Schaffhausen und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Konzertreisen führten sie in zahlreiche europäische Länder sowie nach Russland, Israel/Palästina und die USA. Ina Callejas erhielt Stipendien der Jürgen Ponto-Stiftung, der Landesstiftung Baden-Württemberg und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Sie ist 1. Vorsitzende des Vereins für zeitgenössische Musik „HighNoon - Freunde Neuer Musik e.V.“ in Konstanz. www.inacallejas.d

Teilen
Konzert

Sa 14. Mai 20:00 Uhr

Eintritt 30.–
Studierende 20.–

Adresse

Alter Stadthaussaal
Marktgasse 53, Eingang Kellertheater
8400 Winterthur

Di 17. Mai

Oh Romeo!?

Oh Romeo!?

Theater

10:00 Uhr
Theater Winterthur Winterthur

Wet Sand

Wet Sand

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Oh Romeo!?

Oh Romeo!?

Theater

19:00 Uhr
Theater Winterthur Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 17.00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur

Mi 18. Mai

Scheherazade (öGP)

Scheherazade (öGP)

Konzert

09:30 - 12:00 Uhr/20/gratis/Platzwahl/Vorverkauf benutzen!
Stadthaus Winterthur

Vorlesetag

Kinder

14:00 - 18:00 Uhr
Stadtbibliothek Winterthur

Art Lap

Art Lab

Theater

19:30 Uhr
Figurentheater Winterthur

Oh, Life!

Oh, Life!

Film

19:30 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Scheherazade

Scheherazade

Konzert

19:30 - 21:30 Uhr/78/65/43/30
Stadthaus Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 17.00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur

Do 19. Mai

Film-TÜV

Film-TÜV

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 20:00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur

Fr 20. Mai

Dave Curl

Dave Curl

Konzert

20:00 - 22:00 Uhr, CHF 35/25
Läbesruum – Kulturkoller Winterthur

Jar (CH)

Jar (CH)

Konzert

20:30 - 22:30 Uhr
Musikzentrum Giesserei Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 17.00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur

Sa 21. Mai

Flohmarkt

Flohmarkt

Diverses

9:00 - 14:00 Uhr
Güterschuppen Bahnhof Töss Winterthur

Antboy

Antboy

Film

16:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Estella Benedetti

Estella Benedetti

Konzert

20:00 - 22:00 Uhr, CHF 35/25
Läbesruum – Kulturkoller Winterthur

iPOP2000

iPOP2000

Party

22:00 Uhr/15.–
Salzhaus Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 17.00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur

So 22. Mai

Housebound

Housebound

Film

19:30 Uhr, CHF 12/8
Kino Nische Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 17.00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur

Di passagio

Di passagio

Ausstellung

10 - 20 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum | Beim Stadthaus Winterthur

Mo 23. Mai

Unrelated

Unrelated

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Spiegeleien

Spiegeleien

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 32/29/20
Technorama Winterthur

Di 24. Mai

Stop-Zemlia

Stop-Zemlia

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Stop Zemlia

Stop Zemlia

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Full Circle

Full Circle

Ausstellung

10:00 - 17.00 Uhr, CHF 12/8
Gewerbemuseum Winterthur