Vincent van Gogh und der Schweizer Expressionismus

Vincent van Gogh und der Schweizer Expressionismus

Abendvortrag mit der Kunsthistorikerin Viola Radlach

«Sie sind unsere Erzieher zu van Gogh geworden», schrieb der Kunstkritiker Hans Trog 1908 in der NZZ über eine Ausstellung von Cuno Amiet und Giovanni Giacometti. Die beiden Künstler hätten nämlich mit ihren «ungebrochenen schmetternden Farbenklängen» das Verständnis für die Malerei Vincent van Goghs hierzulande vorbereitet, ja Trog sah in ihnen «van Goghs künstlerische Glaubensgenossen».

Mit dieser Einschätzung traf der Feuilletonist den Nagel auf den Kopf. Die beiden Künstlerfreunde Amiet und Giacometti gehörten zu den Ersten in der Schweiz, welche die neuen Bildwelten aus Frankreich aufgenommen hatten und dem Schweizer Publikum vermittelten. Sie entwickelten eine neue Bildsprache, die expressiv geprägt war und ihre Dynamik in der formalen wie auch farblichen Vereinfachung fand. Dieser Schritt war wegweisend, denn damit gelang es Amiet und Giacometti, sich von der Überfigur Ferdinand Hodler zu lösen. Zudem ebneten sie den Weg für andere Künstler, befreit und ungehemmt mit Farben und Formen zu experimentieren. Die Begegnung mit van Goghs Werk stand also am Anfang des helvetischen Expressionismus.

Die Bedeutung Vincent van Goghs für den Schweizer Expressionismus und die wichtige Vermittlerrolle von Cuno Amiet und Giovanni Giacometti ist das Thema des Abendvortrages. Dafür ist sie wohl beste Kennerin des Schaffens von Amiet und Giacometti eingeladen – die Kunsthistorikerin Viola Radlach. In ihrer langen Forschungslaufbahn hat sie mehrere Publikationen zu Amiet und Giacometti herausgegeben. Auch für die Publikation zur Ausstellung «Expressionismus Schweiz» im Kunst Museum Winterthur hat Radlach einen Beitrag verfasst.

Teilen
Diverses

Do 21. Okt 18:30 - 19:30 Uhr

Adresse

Kunst Museum | Reinhart am Stadtgarten
Stadthausstrasse 6
8400 Winterthur

Mi 20. Okt

Rapid Rave

Rapid Rave

Party

20:30 Uhr/wählbar
Salzhaus Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur

Do 21. Okt

Tüftelspass

Kinder

14:00 - 16:00 Uhr
Stadtbibliothek am Kirchplatz Winterthur

Drink & Draw

Drink & Draw

Diverses

18:00 - 20:00 Uhr
Museum Schaffen Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur

Fr 22. Okt

Luumu

Luumu

Konzert

20:15 Uhr
Esse Musicbar Winterthur

Ghosts

Ghosts

Film

12:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Azor

Azor

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

SteibiFM

SteibiFM

Party

23:00 - 04:00 Uhr, CHF 10
Albani Music Club Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur

Sa 23. Okt

The Artist

The Artist

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Novecento

Novecento

Theater

19:30 Uhr
Theater Winterthur Winterthur

Sol & Pat - Duo Recital

Sol & Pat - Duo Recital

Konzert

19:30 - 21:30 Uhr/95/85/60/45/nur mit Covid-Zertifikat
Stadthaus Winterthur Winterthur

B-Side Disco

B-Side Disco

Party

23:00 - 04:00 Uhr, CHF 15
Albani Music Club Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur

So 24. Okt

Body Double

Body Double

Film

19:30 Uhr, CHF 12.–
Kino Nische Winterthur

Novecento

Novecento

Theater

19:00 Uhr
Theater Winterthur Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur

Mo 25. Okt

Ghosts

Ghosts

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

No

No

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Di 26. Okt

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur

Mi 27. Okt

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur