Colores Trio - Soirée française

Colores Trio - Soirée française

Energiegeladen, facettenreich, innovativ. So präsentiert sich das Colores Trio  (Preisträger  Migros Kulturprozent 2019), bestehend aus Matthias Kessler (*1997), Luca Staffelbach (*1996) und Fabian Ziegler (*1995). Die jungen, preisgekrönten Musiker aus der Schweiz und aus Österreich verbinden eine langjährige, ungebrochene Leidenschaft  für  das  Schlagwerk  und eine unendliche Spielfreude. Diese Eigenschaften kombinieren sie im virtuos aufspielenden Colores Trio. Mit klassischen und zeitgenössischen Werken vermitteln sie dem Publikum den Facettenreichtum der Schlaginstrumente und begeistern stets mit neuen Klangfarben.


Das Schlagzeug, ein vergleichsweise junges Instrument, einmal ganz klassisch. Mit Werken von Claude Debussy, Camille Saint-Saëns und anderen ergibt sich eine spannende Symbiose von Klängen der  Perkussion und Meisterwerken der klassischen Literatur.


musica aperta öffnet sich für eine spezielle Auseinandersetzug mit der Tradition: Das Colores  Trio präsentiert zum einen Werke aus dem späten 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, welche in neuen Arrangements von L.Staffelbach für Schlagzeugtrio jung  und frisch klingen.

Diese Werke neu hören, neu empfinden und in ungewohntem  Klang  zu  präsentieren  ist  ein  Schritt, um das Schlagzeug zeitgemäss, fortschrittlich und ansprechend in  der  klassischen  Musikwelt zu verankern.  Am  heutigen  Abend  erleben  Sie  das  Colores  Trio  mit  einem  klassischen Programm. Im Mittelpunkt steht Ravels "Le Tombeau de Couperin" in einem Arrangement von Luca Staffelbach. Nach  dem  Auftakt  mit  Thierry  de  Meys  Musique  de  Table, wo drei Händepaare einen  virtuosen  Tanz  auf  drei  Holzplatten  ausführen,  erklingt  das  neue,  von musica aperta in Auftrag gegebene Werk:
"amorce [amORs] f: / Zünder, Auftakt, Köder,

Beginn, [Film]anfang, erstes  Teilstück,  Keim  /  19  Initialereignisse,  die  mehr  versprechen  könnten, sich aber selbst genügen," des Berliner Komponisten Rainer Rubbert.

Thierry de Mey (1956)                               Musique de Table (1987)

Rainer Rubbert (1957)                              Amorces (2020/21) für Schlagzeug Trio,

                                                                     UA des Auftrages von musica aperta

Claude Debussy (1882-1918)                  Arabesques 1 & 2 (1888-1891)

Camille Saint-Saens (1835-1921)            Danse Macabre (1872)

Maurice Ravel (1875-1937)                      Le Tombeau de Couperin (1914-1917)



Teilen
Konzert

Di 11. Mai 20:00 Uhr

Eintritt 30/20
Reservation: 076 518 59 29

Adresse

Altes Stadthaus
Marktgasse 53
8400 Winterthur

So 9. Mai

Das Tanzfest

Das Tanzfest

Tanz

16:00 Uhr, CHF 15/25
Theater am Gleis Winterthur

Aalto

Aalto

Film

19:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur

Mo 10. Mai

Sweat

Sweat

Film

17:45 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Di 11. Mai

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur

Mi 12. Mai

Aalto

Aalto

Film

19:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

System Reset

System Reset

Ausstellung

12:00 - 18:00 Uhr, CHF 12/9
Museum Schaffen Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur

Do 13. Mai

Los lobos

Los lobos

Film

17:45 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur

Fr 14. Mai

Sweat

Sweat

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur

Sa 15. Mai

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur

So 16. Mai

Naturfundbüro

Naturfundbüro

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 5/3
Naturmuseum Winterthur Winterthur