Internationaler Wettbewerb I: Where We Belong

Internationaler Wettbewerb I: Where We Belong

Film von mit


«The End of Suffering (a proposal)»
Jacqueline Lentzou / Griechenland 2020 / 14' 15'' / Farbe / Griechisch / en UT
Sofia stammt eigentlich vom Mars und dieser ist in Wirklichkeit der Planet der Liebe. Doch das alles weiss sie nicht, wenn sie über die Gründe ihrer irdischen Schwermut grübelt. Bis sich das Universum einschaltet und ihr die Augen öffnet.

«I am afraid to forget your name»
Sameh Alaa / QA, FR, EG, BE 2020 / 14' 55'' / Farbe / Arabisch / en UT
Nach zwei Monaten der Trennung macht sich Adam auf den steinigen Weg zur Wiedervereinigung – koste es, was es wolle.

«There must be some kind of way out of here»
Rainer Kohlberger / Deutschland 2020 / 13' / Farbe / ohne Dialog
Der Film verhandelt die romantische Idee der Apokalypse mittels spektakulärer Bilder des «Cinema of Attractions» mit seiner Betonung visueller Effekte. Die Faszination der Katastrophe als Sinnbild einer inadäquaten Reaktion, da abgekoppelt von der Ursache der zugrunde liegenden Probleme. Ein neuerliches Etablieren der bekannten Ordnung als Happy End wird aber bewusst nicht eingelöst.

«Filmiki Ze Zwierzątkami [Zobacz Teraz]» («Best Animal Videos [Watch Now]»)
Katarzyna Miechowicz / Polen 2019 / Farbe / 6' 27'' / Polnisch / en UT
Das Leben des Schwans verläuft ruhig und simpel – bis er eine verrückte Katze namens Tony kennenlernt.

«(Other) Foundations»
Aline Motta / Brasilien 2019 / Farbe / 15' 48'' / Portugiesisch / en UT
Der letzte Teil einer Trilogie, 2017 mit «Bridges over the Abyss» begonnen, gefolgt von «If the Sea Had Balconies». Der Film handelt von der Reise der Künstlerin auf der Suche nach ihren Wurzeln und hinterfragt die Zugehörigkeit zu einem Ort, der die scheinbar offensichtliche Verwandtschaft nicht anerkennt. Die Filmemacherin verbindet Lagos in Nigeria mit Cachoeira (Bahia) und ihrer Heimat Rio de Janeiro in Brasilien anhand der Gewässer und Brücken, die auf das gemeinsame Erbe der drei Städte hindeuten.

«Menarca»
Lillah Halla / Brasilien 2020 / Farbe / 21' 51'' / Portugiesisch / en UT
In einem von Piranhas geplagten Dorf in Brasilien träumen die heranwachsenden Mädchen Nanã und Mel davon, wie sie sich vor scheinbar unausweichlicher Gewalt schützen können. Als eine mysteriöse, in ein Fischernetz verwickelte Gestalt auftaucht, beginnen sie zu verstehen, wo sie letztendlich Schutz finden könnten.

Teilen
Film

Mi 4. Nov 14:30 Uhr

Eintritt 16.–
AHV/Studierende 13.–

Adresse

Kino Cameo
Lagerplatz 19
8400 Winterthur

Mo 23. Nov

Di 24. Nov

Kinderwerkstatt

Kinderwerkstatt

Theater

16:45:00 - 18:30:00 Uhr
Figurentheater Winterthur Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Mi 25. Nov

Forum Spezial

Forum Spezial

Diverses

19:00 Uhr
Forum Architektur Winterthur Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Do 26. Nov

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 20:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Fr 27. Nov

Jazzinteam

Jazzinteam

Konzert

20:15 Uhr
Esse Musicbar Winterthur

Kamikaze

Theater

20:00 Uhr, CHF 30/20
Theater am Gleis Winterthur

Favolacce

Favolacce

Film

20:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Sa 28. Nov

Archibasso

Archibasso

Konzert

11:00 - 11:30 Uhr
Villa Sträuli Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

So 29. Nov

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Mo 30. Nov