Das Cabinet des Dr. Caligari

Das Cabinet des Dr. Caligari

Film von Robert Wiene mit Conrad Veidt (Cesare), Werner Krauss (Dr. Caligari), Friedrich Fehér (Franzis), Lil Dagover (Jane), Hans Heinz von Twardowski (Alan) u. a.
Deutschland 1920, DCP, Stummfilm, deutsche Zwischentitel, 77'

Der junge Franzis entdeckt auf dem Jahrmarkt die Bude des Dr. Caligari, der eine Sensation ankündigt: «Cesare, der Somnambule» soll nach 23 Jahren aus seiner Todesstarre auferstehen und Publikumsfragen beantworten, denn er kennt alle Geheimnisse, weiss um die Vergangenheit und sieht in die Zukunft. Parallel wird in der Stadt gemordet, bald ahnt Franzis einen Zusammenhang. 
 
Der grosse Klassiker ist auch mit 100 Jahren auf dem Buckel ein Kinoerlebnis: Das Dekor und der ausdrucksstarke Schauspielstil harmonieren und faszinieren bis heute – beides entfaltet erst auf der grossen Leinwand die volle Wirkung. Die Schauspieler*innen – allen voran die Hauptdarsteller Werner Krauss (Dr. Caligari) und Conrad Veidt (Cesare) – spielen fern von Naturalismus, sondern stimmen ihr Spiel auf die Kulissen ab, durch die sie wandeln: Das gesamte Dekor ist expressionistisch inspiriert gestaltet, die Perspektiven durchwegs verzerrt – ein treffender Stil, um eine aus den Fugen geratene Welt abzubilden. 
 
«Das Cabinet des Dr. Caligari» war der erste grosse Welterfolg des deutschen Kinos. Zeitgenössische Kritiken frohlockten, dass mit diesem Werk nun endlich ein künstlerischer Film geschaffen werde, der sich vor dem Vergleich mit den «alten» Künsten nicht zu verstecken brauche. Diese Bedeutung wirkte nach: Die Ästhetik des Film noir mit starken Kontrasten, verzerrten Bildkompositionen und markanter Lichtgebung erscheint wie eine spätere Seelenverwandte dieses Meilensteins der Filmgeschichte. Und das Noir-Universum seinerseits hat Einfluss bis in die Gegenwart.

24. Oktober: Stummfilmvertonung des Ensemble TaG Neue Musik Winterthur: Mateusz Szczepkowski (Violine), Alex Jellici (Violoncello), Martin Flüge (Perkussion). Anschluss Cameo-Jubiläumsverlosung mit Barty McFly (Infos: kinocameo.ch / 5 Jahre Kino Cameo).

Teilen
Film

Sa 24. Okt 20:15 Uhr

Eintritt 16.–
AHV/Studierende 13.–

Adresse

Kino Cameo
Lagerplatz 19
8400 Winterthur

Fr 23. Okt

Luumu

Luumu

Konzert

20:15 Uhr
Esse Musicbar Winterthur

Advocate

Advocate

Film

12:15 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Sa 24. Okt

So 25. Okt

Das Atelier

Das Atelier

Theater

10:00 - 11:45 Uhr
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

KunstZeitmaschine

KunstZeitmaschine

Kinder

11:30 - 13:00 Uhr, CHF 15
Sammlung Oskar Reinhart «Am Römerholz» Winterthur

Mo 26. Okt

Favolacce

Favolacce

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Di 27. Okt

Advocate

Advocate

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Mi 28. Okt

Mampf

Mampf

Kinder

15:00 Uhr, CHF 20/10
Theater am Gleis Winterthur

Soybomb

Soybomb

Musik

20:00 Uhr, CHF 20/15
Kraftfeld Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Do 29. Okt

Novecento

Novecento

Theater

19:30 Uhr
Theater Winterthur Winterthur

Die Geierwally

Die Geierwally

Theater

20:15 Uhr/16/32
Figurentheater Winterthur Winterthur

Andryy (CH)

Andryy (CH)

Konzert

21:00 - 23:00 Uhr, CHF 20
Albani Music Club Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 20:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur

Fr 30. Okt

Fantasia

Fantasia

Film

18:00 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Die Geierwally

Die Geierwally

Theater

20:15:00 Uhr/16/32
Figurentheater Winterthur Winterthur

Cunningham

Cunningham

Film

20:30 Uhr, CHF 16/13
Kino Cameo Winterthur

Bürgerwelten

Bürgerwelten

Ausstellung

10:00 - 17:00 Uhr, CHF 19/16
Kunst Museum Winterthur | Reinhart am Stadtgarten Winterthur