*geschlossen* Ian Willms – As long as the Sun shines

*geschlossen* Ian Willms – As long as the Sun shines

In der kanadischen Provinz Alberta, unter borealem Nadelwald von der Grösse Englands, liegt ein Drittel der weltweiten Ölsand-Vorkommen. Der Abbau verursacht hohe Umweltkosten und beeinträchtigt die Lebensgrundlage der indigenen Völker. Die Verwüstung an der Natur ist mittlerweile dermassen grossflächig, dass man sie selbst aus dem Weltraum sehen kann. Der Essay des kanadischen Fotografen Ian Willms (*1985) ist über ein Jahrzehnt hinweg entstanden. Dafür wurde er mit dem Jurypreis des Greenpeace Photo Award 2018 ausgezeichnet.
Die Coalmine präsentiert die Ausstellung in Zusammenarbeit mit Greenpeace und in Medienpartnerschaft mit GEO. «Ian Willms Arbeit über die Folgen der Ölsand-Extraktion im kanadischen Alberta beleuchtet facettenreich eine Ökokatastrophe von höchster Brisanz. Neben der herausragenden fotografischen Qualität besticht sein Projekt besonders durch die sensible Auseinandersetzung mit der widersprüchlichen Lebenswirklichkeit der indigenen Bevölkerung.» – Lars Lindemann, Jurymitglied des Greenpeace Photo Award 2018.

Teilen
Ausstellung

Fr 18. Okt bis
Do 9. Apr
09:00 - 16:00 Uhr
Sa

Adresse

Coalmine
Turnerstrasse 1
8400 Winterthur

Di 31. März

Mi 1. Apr

Do 2. Apr

Fr 3. Apr

Sa 4. Apr

So 5. Apr

Mo 6. Apr

Di 7. Apr